Mitmachen bei der Kulturtafel Bremen

Kulturgast

Mit der Kulturtafel Bremen möchte der Ausspann e.V. kulturinteressierten Menschen mit geringen finanziellen Mitteln (Kulturgast) die Teilhabe an Kunst-, Kultur-, Sportevents, Kunstworkshops, Chören, Tanzgruppen und anderen kulturschaffenden Gruppen (Kulturpartner) ermöglichen. Gerne organisieren wir auch eine Person für Sie, die sie begleitet (Kulturbegleiter).

Kulturgast werden – So funktioniert’s!

Nach Vorlage Ihres Nachweises über das aktuelle Einkommen und einem Einführungsgespräch erfolgt die Anmeldung mit einer Berechtigungsdauer von einem Jahr. Es gelten Bescheide zu ALG I, ALG II oder Sozialgeld, sowie für Menschen außerhalb des Erwerbslebens, die Grundsicherung bekommen. Menschen, die in ihrer Erwerbstätigkeit so wenig verdienen, dass sie “aufstocken” müssen, Selbständige und Freiberufler:innen mit geringen Einkünften. Senioren:innen mit kleinen Renten, Asylbewerber, Auszubildende und Studierende.

Ich möchte gern
Kulturgast werden

Ich verfüge zur Zeit über ein geringes Einkommen (siehe Nachweise) und möchte Kulturgast werden. Bitte kontaktiert mich, wenn eine Veranstaltung in meinem Interessengebiet verfügbar ist.

Anmeldung

Kulturbegleiter

Möchten Sie unseren Kulturgästen mit Rat und Tat zur Seite stehen und gemeinsam eine schöne Zeit auf einer Veranstaltung verbringen?  Die Tätigkeit ist ehrenamtlich. Für Ihr Engagement bekommen aber auch Sie eine Freikarte.

Kulturbegleiter werden – So funktioniert’s!

In regelmäßigen Abständen veranstaltet die Kulturtafel Bremen Informations- und Schulungsveranstaltungen, damit der Besuch der Veranstaltung möglichst reibungslos verlaufen kann. Wir behandeln in den Schulungen Fragen wie:

  • Wie werde ich Kulturbegleiter:in?
  • Wo erhalte ich die Tickets für eine Veranstaltung?
  • Wie trete ich mit Kulturgästen in Verbindung?
  • Wie verhalte ich mich, wie baue ich Unsicherheiten ab (z.B. angemessene Kleidung / Dresscode für versch. Veranstaltungsformen etc.)?
  • Welche gesetzlichen und am Veranstaltungsort geltende Corona- / Pandemie-Regularien gelten aktuell?
  • Und gerne beantworten wir alle Fragen, die Sie noch haben.

Ich möchte gern
Kulturbegleiter:in werden

Gerne möchte ich ehrenamtlich Menschen auf eine Kulturveranstaltung begleiten, denn geteilte Freude ist doppelte Freude.

Anmeldung

Kulturpartner:in / Veranstalter

Freude schenken

Als Veranstalter wissen Sie am besten, welche Bedeutung Kultur für das Leben der Menschen hat. Sie entscheiden, welche und wie viele Karten Sie spenden wollen. Manche stellen ein festes Kontingent zur Verfügung, andere stellen Freikarten für unsere Kulturgäste und Kulturbegleiter je nach vorhandenem Kontingent für nicht ausverkaufte Vorstellungen zur Verfügung. Wie Sie es machen möchten, überlassen wir Ihnen.

Ich möchte Kulturpartner:in werden

Anmeldung als Veranstalter/Kulturpartner

Buchen Sie bei uns Kulturschaffende

Viele unserer Kulturpartner sind selbst Kulturschaffende. Will man die Zeiten als Krise bezeichnen oder nicht, so ist der Auftritt vor Publikum für Kulturschaffende gerade aus dem lokalen und regionalen Umfeld ihr Lebenselixier. Aus verschiedenen Gründen können sie selbst keine Kartenspenden tätigen, möchten sich aber selbst in die Kulturtafel Bremen einbringen. Daraus ist die Idee geboren, Kulturschaffende und Unternehmen oder Vereine, die selbst keine professionellen Kultur-Veranstalter sind, zusammenzubringen.

Wir hoffen, dass sich daraus für alle Beteiligten neue Möglichkeiten und Chancen ergeben und würden uns freuen, wenn Sie an der Umfrage teilnehmen.

Um die Interessenlage auf beiden Seiten zu prüfen, haben wir eine Umfrage gestartet. Im folgenden Formular können Sie ihr Interesse bekunden, einen Künstler, einen Chor, eine Tanz- oder Theatergruppe zu engagieren. Kreuzen Sie einfach an, für welche Kategorie Sie sich interessieren.

Falls wir das Gefühl haben, dass diese Idee angenommen wird, würden wir uns auf die Suche machen und ihnen Vorschläge unterbreiten. Sie entscheiden, ob sie eine Spende an die Kulturtafel Bremen geben oder ein Honorar an den Künstler zahlen würden.

Zur Umfrage